Die „Integrative Music-Relaxation IMR“ ist ein neues Entspannungsverfahren, das von Dr. Martin Buntrock aufgrund seiner langjährigen Studien zum Thema „Wirkung von Entspannungsmusik“ an der Humboldt-Universität zu Berlin entwickelt wurde.

Die IMR ist effektiv, schnell und einfach zu erlernen sowie leicht anzuwenden. Dadurch eignet sie sich für alle Personen, die an Entspannung vom Alltagsstress interessiert sind. Sowie für Fachkräfte, die im beruflichen Alltag ein Entspannungsverfahren einsetzen oder ihre Angebotspalette in dieser Hinsicht erweitern möchten.

Aktuelles

Der nächste Infoabend zur Integrativen Music-Relaxation IMR findet am kommenden Freitag (01.11.2019) in Liestal (Schweiz) statt:
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Martinshof Reformierte Kirchgemeinde Liestal (Schweiz)
Eintritt: 10€ inkl. einem Getränk

Voranmeldung unter:
Lagnaz Doris 
Tel.: +41 (0) 763271801
Mail: info@snoezelen-liestal.ch

Grundlagen der IMR

Basis ist eine spezielle Entspannungsmusik von mindestens 30 Minuten Dauer. Wesentlich für die IMR ist die Berücksichtigung der Wirkung einzelner Musikparameter sowie unterschiedlicher Aspekte der Entspannung (psychische und körperliche Entspannung, Entspannungsprozess/-zustand). weiter

Infoabende, Kurse und Anmeldungen

Hier finden Sie alle Infos zu aktuellen Infoabenden, Kursen und haben die Möglichkeit sich anzumelden. weiter

Ausbildungen

Hier finden Sie alle Infos zu den Ausbildungen zum/zur IMR-Begleiter/in und IMR-Trainer/in. weiter…

IMR OCEAN

Die erste spezielle Entspannungsmusik für die IMR ist unter dem Titel IMR OCEAN erschienen. Anwender erhalten diese im Rahmen von IMR-Kursen. weiter…

Über Dr. Martin Buntrock

Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Tätigkeit an der Humboldt-Universität zu Berlin untersuchte er in einer empirischen Studie die „Wirkung von spezieller Entspannungsmusik im Snoezelenraum“, veröffentlichte die Ergebnisse in seinem gleichnamigen Buch und entwickelte daraus das neue Entspannungsverfahren „Integrative Music-Relaxation IMR nach Dr. Buntrock“, das er 2018 der Öffentlichkeit vorstellte. weiter…